Heimatstube Freiheit e.V.

 

 

Einblicke in einen reichen Fundus

Wolfgang Thomas stellt in der Volksschule Freiheit Zeichnungen und Grafiken aus

 

Freiheit (th). „Man kann nicht alles können, aber alles versuchen" so das Motto einer am 23. November 2003 in der Heimatstube und teilweise in den Räumen des DRK in der Schule in Freiheit gezeigten Ausstellung.

Wolfgang Thomas ist 1945 von Schlesien nach Freiheit geflüchtet, hat die Volksschule Freiheit bis 1950 besucht und bei dem KAMAX-Werken gelernt. 1956 ging Wolfgang Thomas nach Homberg in Hessen und baute dort das Zweigwerk der Firma KAMAX mit auf, wo er bis zum Eintritt in seinen Ruhestand in leitender Tätigkeit arbeitete. So hatte Thomas nur am Wochenende Zeit, sich seiner Kunst zu widmen. Freunden war immer klar, dass er seine künstlerischen Werke der Öffentlichkeit zur Ansicht stellen müßte.

Es gibt von Thomas u.a. Stadtansichten eines Wahlhombergers zu sehen. Angefangen hat er damals mit Bleistiftzeichnungen, heute beherrscht Thomas Radierungen, Federzeichnungen, Aquarelle, Kreide und Holzschnitte. Die farbigen Bilder glänzen durch gefühlvolle Farbzusammenstellungen, die Federzeichnungen zeigen dagegen Thomas Liebe zum Detail. Mit

einer Lupe zieht er jede Linie mit einer 0,3mm breiten Feder. Die Porträts zeigen auch eine Begabung des Künstlers, wie er die Formen der Natur realistisch wiedergibt. Allen Bildern gemeinsam ist die klare Linienrührung. Das sollte aber kein Wunder sein, denn der Konstrukteur Thomas ist dem Künstler Thomas auch beim Malen ganz nah.

Am Sonntag, dem 23. November 2003 sind die Werke von 14.00 - 17.00 Uhr in der Heimatstube Freiheit zu besichtigen. Zu sagen ist wohl auch, dass man von Thomas noch viel erwarten kann. Er ist neben der Zeichnerei auch leidenschaftlicher Fotograf. Seine Fotografien, teilweise auch 40 Jahre alte Stadtansichten der Ohmstadt Homberg oder seiner Heimatstadt Osterode, zeigen eine besondere Sicht der Dinge.

Außerdem meint Thomas:" Kochen ist für mich ebenso kreativ wie Malen und zeichnen". Italienische kulinarische Kompositionen aller Art beglücken so an Sonn- und Feiertagen Freunde und Familie. Durch seinen Ruhestand hat Thomas auch für dieses Hobby mehr Zeit. Knapp 100 Kochbücher stehen in seinem Regal und Thomas faßt auch seine Lieblingsrezepte in eigenen mit bunten Bildern unterstützten Rezepten zusammen. Eine Buchausgabe dieser Werke könnte sein nächstes Projekt sein.

 

PLAKAT

 

 

 

 

Zur Übersicht

Copyright © Karlo Vegelahn, Osterode-Freiheit

 

 

 
Kuba