Heimatstube Freiheit e.V.






Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2004
Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2005
Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2006

Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2007
Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2008
Heft 1 2 3  -  2009

Nr. 09 -September 2008  -  Herausgeber Heimatstube Freiheit

 

Familienfest in Freiheit.

(st). Ein Jahr ist vergangen. Am 23. August war es dann wieder soweit. Unser Freiheiter Familienfest sollte stattfinden. Das Wetter versprach allerdings nicht das Beste. Draußen bauten die Schützenbrüderschaft, St.Aegidien, der Hundesportverein und die Vogelliebhaber einige Pavillons an der Hallenwand entlang. Bratwurst und Fischbrötchen gab es. Mannschaftsspiele veranstalteten die Vogelliebhaber/Burgfüchse  und bei den Schützen konnte man seine Schießkünste mit einer kleinen Armbrust ausprobieren. Es gab auch eine Siegerehrung am Abend. Für 15.00 Uhr hatten die Vereine den Beginn des Festes festgelegt. Gut bewährt hat sich der erst vor einiger Zeit angeschaffte Kaffeeautomat. Es war überwältigend, in welcher Vielfalt die Torten und Kuchen ankamen. In ihrer Eröffnungsrede begrüßte die Ortsbürgermeisterin Helga Steinemann alle anwesenden Gäste, besonders freute sie sich aber darüber, dass einige Besucher das Versprechen vom letzten Jahr wahr gemacht hatten und auch in diesem Jahr wieder ein Klassentreffen auf den Tag des Familienfestes gelegt hatten und gekommen waren. Die Ortsbürgermeisterin wies in ihrer Begrüßung  darauf hin, dass in diesem Jahr die Turnhalle innen und außen einen neuen Anstrich bekommen hat. Sie bedankte sich ganz besonders bei Klaus Schneider, Gerhard Meiselbach vom 1. FC Freiheit, Horst Kohlrausch von den Vogelliebhabern Farbenpracht und Günter Steinemann von der Heimatstube Freiheit, die die erforderlichen Arbeiten übernommen und sie innerhalb weniger Tage ausgeführt hatten. Die Volksmusikanten eröffneten den musikalischen Teil des Programms, Willi Hollung brachte mit seinem Musikzug altbewährte Stücke. Erstmalig waren die Tennessee Bird’s im Programm und sie zeigten sich von der Besten Seite! Ein hervorragender Beitrag, der da geboten wurde.   

Umfangreiches Werk über die Alte Burg.

(st). Ulrich Wrede hatte bei der Gründung der Heimatstube im Jahre 1995 die Aufgabe übernommen, sich um alles, was mit der Alten Burg zusammenhängt, zu kümmern. Das hat er in den vergangenen 13 Jahren sehr akribisch und mit großem Umfang getan. In einem dicken Ordner trug er alles, was es über die Alte Burg an Veröffentlichungen, Bildern und sogar originale Darstellungen gab, zusammen. Diesen umfangreichen Ordner brachte er am 05.August 2008 mit zur Heimatstube und stellte ihn damit der Öffentlichkeit zur Einsicht zur Verfügung. In einer kleinen Ansprache sagte Ulrich Wrede, dass er auch in der Zukunft weiterhin viele Dinge über die Alte Burg sammeln und den Ordner dann von Zeit zu Zeit vervollständigen werde. Sicherlich wird ein Studium des Ordners eine geraume Zeit in Anspruch nehmen. Die Heimatstube Freiheit mit ihrem Vorsitzenden Hermann Helbing dankte Ulrich Wrede für die von ihm geleistete Arbeit ebenfalls in einer kleinen Ansprache. Wer sich den Ordner ansehen möchte, kann dieses immer zu den regulären Öffnungszeiten, jeden 1. Dienstag im Monat, ab 19.30 Uhr, tun. Zu anderen Zeiten wäre eine Anmeldung beim Vorsitzenden der Heimatstube erforderlich.

Kaffeemaschine von 1924

(st). Eine Gabe besonderer Art haben wir von Frau Alice Elchlepp erhalten. Es handelt sich um eine Kaffeemaschine aus dem Jahr 1924. Die Kaffeemaschine und eine Reihe alter Ansichtskarten aus den Jahren 1900 – 1927, die sicherlich einen Sammlerwert darstellen, stellt Frau Elchlepp dankenswerter Weise der Heimatstube Freiheit zur Verfügung.

Die Kaffeemaschine aus dem Jahr 1924.

 

Auffallend an dieser Maschine ist, dass das Aufbereitungssystem für den Kaffee auch heute nach Anwendung findet. Die Kaffeemaschine, die für die Freiheiter Vereine gekauft worden ist, hat genau wie das Gerät aus dem Jahre 1924 im unteren Bereich einen Wassererhitzer und ein kleines Rohr, in dem das heiße Wasser nach oben steigt. Oben, direkt unter dem Deckel befindet sich ein Einsatz zum Einfüllen des Kaffeepulvers. Das heiße Wasser läuft durch das Kaffeepulver  und nimmt die Aromastoffe des Kaffees mit. Das so gefilterte Kaffeewasser sammelt sich dann in dem unteren, etwas dickeren Teil, der Maschine. Dieser Filterkreislauf wiederholt dann öfters, bis der Kaffee fertig ist. Durch einen kleinen Hahn am unteren Teil des Auffangbehälters kann man dann den fertigen Filterkaffee in die Tasse laufen lassen und mit Genuss trinken. Einen Hersteller des Gerätes haben wir allerdings nicht feststellen können. Das Gerät wurde zur Herstellungszeit schon mit 220 Volt betrieben und hatte eine Stromaufnahme von 400 Watt. Für die Zeit der Herstellung schon ein recht guter Verbraucher, geht man davon aus, dass die elektrischen Leitungen zum Herstellungszeitraum noch lange nicht auf dem heutigen Standart waren. Auf jeden Fall hat sich die Heimatstube Freiheit über die Kaffeemaschine und auch über die alten Postkarten sehr gefreut. Alles ist zu besichtigen in der Heimatstube Freiheit. Auf diesem Wegen nochmals recht herzlichen Dank für die Spende.

Freiheiter bei den Deutschen Polizeimeisterschaften 3.

(st). Kersten Olbrich, Polizeioberkommissar beim Polizeikommissariat Osterode, nahm an den 25. Deutschen Polizeimeisterschaften in Suhl in der Zeit vom 19. – 22.8.2008 teil. Kersten Olbrich ist seit 1994 Sportschütze und aktiv bei der Schützenbrüderschaft Freiheit und beim Schützenverein Petershütte tätig. Er schießt die Disziplinen Luftpistole, Freie Pistole, Sportpistole Groß- u. Kleinkaliber. Seine größten Erfolge sind mehrere dritte Plätze in verschiedenen Disziplinen auf Landesmeisterschaften, Landesmeister Mannschaft Luftpistole sowie ein 2. Platz Freie Pistole Altersklasse 2008. Nur 20 Teilnehmer aus jedem Bundesland waren zugelassen zu dem Wettbewerb in Suhl. Dazu gab es in den einzelnen Ländern Ausscheidungswettkämpfe. In Suhl traten 261 Polizeischützen an. Kersten Olbrich erreichte mit der Luftpistole 554 Ring und belegte damit Platz 15. In der Disziplin Freie Pistole erreiche er bei 60 Schuss 538 Ring. Im Finale Freie Pistole erhöhte er auf insgesamt 627,9 Ring und wurde damit 3. im Einzelwettkampf und erhielt die Bronzemedaille. In der Mannschaft wurden sie 2. und erhielten die Silbermedaille. Am 01. September fährt er bereits wieder nach München, wo er an den Deutschen Meisterschaften im Schießen teilnimmt.

 

Druckfehlerteufel gibt es auch bei uns: Schützenkönig wurde Helmut Müller und Schützenkönigin Inge Kohlrausch. Hier die vollständige Bildbeschreibung:

Würdenträger und Majestäten 2008 in Freiheit:

Erika Wermke, Uta Gohlke, Inge Kohlrausch (Königin), Frank Dreilich, Helmut Müller (König), Günter Schween, Phil Hennecke, Stefanie Dreilich, Ekaterina Rubyn (Jugendkönigin).

 

Buch über Gaststätten in Osterode und Umgebung.

(st). Zurzeit ist ein Buch über Gaststätten in Osterode und Umgebung in Arbeit. Frau Kreckmann aus Ührde hat vor einiger Zeit mit einer Zusammenstellung der Gaststätten und Hotels begonnen. In diesem Buch ist Freiheit auch mit einigen Beiträgen vertreten. Das war für uns der Hintergrund, umfangreiche Nachforschungen anzustellen. Wir haben in unseren Ausgaben über Gaststätten geschrieben. Der genaue Zeitpunkt, wann das Buch erscheinen wird, können wir noch nicht sagen. Zurzeit läuft die Korrekturlesung. Dann werden die Seitenaufteilungen vorgenommen und die mitgelieferten Bilder zu den Texten gegeben. Auf jeden Fall wird die Heimatstube Freiheit rechtzeitig auf den Erscheinungstermin hinweisen.

Veranstaltungen: ohne Gewähr

Förderkreis 1.FC, 06.09.2008, Sommerfest, ab 14.00 Uhr

Schützenbrüderschaft, 11.09.2008, 19.00 Uhr, Empfang der Schießsportler im Schützenhaus.

MTV, 12.09.2008, Sportwoche bis 20.09.2008, Kranzniederlegung und Vergabe Karl-Steuerwald-Pokal. Zeiten im MTV Aushang.

Schützenbrüderschaft, 13.09.2008, ab 14.00 Uhr, Pokalschießen und Grillen.

SoVD, 17.09.2008, Halbtagsfahrt.

St.Aegidien, 20.09.2008, 11.00 Uhr, Kreisposaunenfest.

Hundesportverein, 21.09.2008, ab 08.00 Uhr, Turnier.

MTV, 27.09.2008, Fest in der Stadthalle.

Schützenbrüderschaft, 27.09.2008, ab 14.00 Uhr, Übungsschießen.

Nicht angegebene Zeiten sind bei den einzelnen Vereinen zu erfragen.

Bilder vom Familienfest kommen in der nächsten Ausgabe

 

 

 

 

 

 Startseite - Zur Übersicht

Copyright © Heimatstube Freiheit. e.V.

 

 

 


Kuba