Heimatstube Freiheit e.V.






Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2004
Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2005
Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2006

Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2007
Heft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 - 2008
Heft 1 2 3  -  2009

Nr. 03 -März 2008  -  Herausgeber Heimatstube Freiheit

Wann entstand dieses Bild?

(st). Vor kurzem wurde bei uns angefragt, ob die Heimatstube Freiheit sagen kann, wann das abgebildete Foto von Freiheit und Osterode entstanden ist.

Osterode in alten Ansichten Band 2 ,Nr.  97

Auf dem Bild ist im rechten Teil die Kirche St.Aegidien zu erkennen. Der Turm wurde im Jahre 1883 nach einem Brand am 07.05.1882 neu aufgebaut. Bis 1882 waren unter dem Satteldach des Turmes die Glockenstube und die Wohnung des Turmwächters untergebracht. Bei diesem Brand wurden auch die drei angrenzenden Wohnhäuser zerstört.

1884 kam es zur Firmengründung der Firma Allwörden und Badendeck, Tuch- u. Flanellfabrik. Das Gebäude und der dazugehörende Schornstein der Heizung sind als dominierendes Bauwerk links im Bild zu sehen.

Der Butterberg und die heutige Baumhofstraße sind noch nicht bebaut. Ein Weg, vermutlich die spätere Baumhofstr., ist am unteren Rand der im Vordergrund zu erkennenden Felder vorhanden. Im mittleren Ortsbereich sind Gebäude, wie die ehemalige Gaststätte „Zur Linde“, heute Hauptstraße 57 und die Häuser Hauptstr. 44/46 und Hauptstr. 69 und 71 noch nicht vorhanden. Links neben dem Turm des damaligen Spritzenhauses, welches an der Stelle des heutigen Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Freiheit steht, kann man das Grundstück Kolle und links daneben, etwas kleiner das heutige Wohnhaus Baraneck erkennen. Davon nach links weitergehend steht die alte „Linde“, in der 1908 der MTV Freiheit gegründet wurde.    Der Rest folgt in der nächsten Ausgabe

Flutlichtanlage auf den Freiheiter Höhen

(st). So ganz langsam nimmt die Errichtung der Flutlichtanlage auf dem Sportplatz auf den Freiheiter Höhen Formen an. Noch im letzten Jahr hatte man mit den Arbeiten angefangen. Die Löcher für die Fundamente der Masten waren mit schwerem Gerät ausgehoben worden. Dazu war es erforderlich, erst einmal einen Streifen zwischen dem Tor und der Böschung zur Alten Harzstraße mit einer festen Packlage zu versehen, damit die schweren fahrbaren Arbeitsgeräte den Untergrund nicht zu sehr beeinträchtigen. Diese Packlage wird wieder entfernt werden, wenn die Arbeiten abgeschlossen sind. Die Masten stehen nun schon. Die Strahler sind montiert. Selbst die Kabel wurden verlegt. Das Wetter spielte bis jetzt gut mit und ließ die Durchführung der Arbeiten zu. Bald sind die Arbeiten abgeschlossen. Die Vereine, die den Sportplatz nutzen, werden sich glücklich schätzen, wenn alles fertig ist.  

 

Freiheit und seine Geschichte

1983     75 Jahre MTV Freiheit

1983     75 Jahre Europa-Möbel Harms.

1986     Neue Gasleitung wird verlegt.

1987     17.5.: 125 Jahre Männer-Gesang-Verein Freiheit.

              31.7. -2.8. Jubiläumsschützenfest mit Fahnenweihe (1687-1987)

              Eselplastik in Freiheit aufgestellt.

1988     Mai: Einweihung des Philosophenwegs.

3.-5.6.: 111 Jahre Feuerwehr Freiheit

Freiheiter Einwohner spenden bis August 1988 – 14.000 DM für Burgsanierung. Es war federführend an dieser Aktion Horst von Einem beteiligt. Unterlage darüber gibt es in der Heimatstube.

Freiheiter Kinder bringen Farbe auf die Schulhofmauer.

1990      der „Alte Brunnen“ im Bierkeller des „Freiheiter Hof“ wird vom Freiheiter Heimatkreis vermessen.

Osteroder Kreis Anzeiger: Freiheiter Hobbychronisten gesucht.

1992      OKA: Zeitungsartikel der Freiheiter Hobbychronisten.

1994      27.8.-3.9.: 75. Jubiläum DRK Freiheit

1995      25.4.: Gründung der Heimatstube Freiheit e.V.

 wird fortgesetzt

JHV der Schützenbrüderschaft Freiheit.

(st). Etwas Besonderes steht ja immer auf dem Programm der Schützenbrüderschaft Freiheit, wenn die JHV ansteht. So waren es in diesem Jahr die Ehrungen für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft in der Schützenbrüderschaft und im Deutschen Schützenbund. Albrecht Patzer (25 Jahre) Hans Ewenz (40 Jahre und Hans Wermke (50 Jahre). Alle drei freuten sich über die Ehrung. Von uns nochmals herzlichen Glückwunsch. Einen sehr langen Zeitraum nahmen natürlich erwartungsgemäß die Berichte über die kurz vor ihrem Abschluss stehenden Arbeiten am neuen 10 Meter Luftgewehrstand. Der Vorsitzende Volker Fröchtenicht gab den Termin der Einweihung mit dem 05.04.2008 bekannt. Auch die im vergangenen Berichtsjahr erreichten hervorragenden überregionalen Schießergebnisse der Mannschaften fanden ihre nochmalige Würdigung. Darüber hatte der Harz-Kurier ausführlich berichtet.

Volker Fröchtenicht mit Hans Ewenz und Hans Wermke (von links)

Parkplatz an der Schule wurde hergerichtet.

(st). Am 13. Februar trafen sich die Rentner der Heimatstube und des MGV auf dem Parkplatz an der ehemaligen Grundschule in der Hauptstraße. Vom Grünamt war ein kleiner LKW voll mit einem Mineral gebracht worden. Dieses Material verteilten die drei Rentner auf dem teilweise sehr weichen Untergrund auf der Stellfläche des Parkplatzes. Dadurch wird es den dort parkenden Verkehrsteilnehmern in Zukunft möglich sein, mit sauberen Schuhen über den Parkplatz zu gehen. Der Dank der Rentner geht insbesondere an die Fahrzeughalter, die großzügigerweise ihre Fahrzeuge weggefahren hatten und damit ein besseres Verteilen des Minerals ermöglichten.

Inzwischen ist auch der Zaun an der Königsgasse repariert worden. Es hatte sich hier ein kleiner Durchgang gebildet, der für einige Anwohner der Königsgasse eine Abkürzung zum Parkplatz vor der Schule darstellte. Nun muss wieder der Weg an der Toilette entlang genutzt werden.

Der Raum, den die Freiheiter Vereine in der Grundschule nutzen wollen, ist inzwischen auch mit den erforderlichen Tischen versehen. Rund 30 Stühle hatte das DRK zur Verfügung gestellt. Er kann nun von den Vereinen genutzt werden. 

Haben Sie schon gehört:
Putztag in Freiheit

(st). Sicher ist es eine gute Idee. Und die Freiheiter Vereine werden sich auch daran beteiligen. Am 29.März soll es denn passieren. Die Vereine sind alle angeschrieben worden. So auch die Heimatstube Freiheit. Es sollen die öffentlichen Flächen im Ortsteil vom „Müll“ werden. Aber so schlimm, wie sich das anhört, ist es gar nicht. Es werden blaue Säcke ausgegeben. Diese Müllsäcke werden dann an den bekannten Grünabfallstellen abgeliefert und von Mitarbeitern des Grünamtes abgefahren. Die Müllsammlung ist in der Zeit von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr vorgesehen. Im Anschluss treffen sich die Freiheiter Vereine und die freiwilligen „Müllsammler“ auf dem Hof der ehemaligen Schule in Freiheit. Dort gibt es dann Getränke und natürlich nach der „schweren“ Arbeit auch ein kleine Stärkung. Als etwas ganz besonderes hat die Stadtverwaltung für alle Kinder, die mitmachen, zu einer kostenlosen Spaßparty am 02.05.2008 in das ALOHA eingeladen. Über den Verlauf des Putztages in Freiheit werden wir berichten.    

Geburtstage u. Jubiläen

Herzlichen Glückwunsch allen Geburtstagskindern und Jubilaren.

 

Veranstaltungen im Januar:
Angaben ohne Gewähr

MTV   01.03.2008, Kreisturntag

Förderkreis 1.FC,01.03.2008, 14.00, Glühweinfete obere Halle

St.Aegidien, 05.03.2008, 19.00, Konzert Stimmgabel. 06.03.2008 bis 09.03.2008 Konfirmandenfreizeit.

Ortsrat, 05.03.2008, 17.30 Sitzung im Gerätehaus der Feuerwehr Freiheit.

Heimatstube, 07.03.2008, 19.00, JHV Freiheiter Hof.

SoVD 14.03.2008, 16.00, JHV Freiheiter Hof.

St.Aegidien 16.03.2008, 10.00, Prüfgottesdienst Konfirmanden.

Schützenbrüderschaft, 20.03.2008, 16.00 Ostereierschießen, Schützenhaus.

Feuerwehr 22.03.2008, ab Einbruch Dunkelheit Osterfeuer.

St.Aegidien, 23.03.2008, 06.00, Gottesdienst mit anschl. Frühstück.

Hundesportverein, 24.03.2008, 10.00, Osterfrühschoppen.

Feuerwehr, 17.00, Karl- Steuerwald-Pokal Schießen, Schützenhaus.

Putztag in Freiheit, 29.03.2008, für alle ab 09.00, Treffpunkt ehem. Schule.

Schützenbrüderschaft, 29.03.2008, 14.00, Anschießen.

 

In Freiheit ist richtig was los!

 

 

 

 

 

 Startseite - Zur Übersicht

Copyright © Heimatstube Freiheit. e.V.

 

 

 


Kuba